Home 11.09.2016 Feuer in Rhoden: Übergreifen auf Lagerhalle verhindert
17 | 01 | 2019
11.09.2016 Feuer in Rhoden: Übergreifen auf Lagerhalle verhindert

RHODEN. Womöglich durch Brandstiftung ist am Sonntagabend ein Feuer an einer Lagerhalle in Rhoden entstanden. Das Feuer griff auf ein kleines Bürogebäude über, die Halle selbst blieb unbeschädigt.

Als die Feuerwehr Rhoden gegen 21.45 Uhr zu der Lagerhalle in der Straße Hellenberg im Industriegebiet ausrückte, war heller Feuerschein zu sehen. Beim Eintreffen der Kameraden, die wenig später von den Wehren aus Wrexen und Bad Arolsen unterstützt wurden, brannten hinter dem Gebäude Reifen und Holzstücke. Der Brand griff von dort aus über auf den Innenraum des Bürogebäudes über - unter anderem geriet die Holzvertäfelung in Brand.

Wenig später bekamen die Brandschützer unter der Leitung von Wehrführer Florian Kistner (Rhoden) die Information, dass gelegentlich eine Person in dem Bürohäuschen übernachtet. Daraufhin schlugen die Feuerwehrleute die vergitterten Fenster ein, um den Rauch rasch aus dem Innenraum pressen zu können, und brachen die Zugangstür auf. Es hielt sich aber glücklicherweise niemand in dem Büro auf. Der in Bereitschaft stehende Rettungsdienst brauchte somit auch nicht einzugreifen.

Die Feuerwehren, die mit insgesamt etwa 50 Freiwilligen zur Einsatzstelle geeilt waren, löschten den Brand und verhinderten zugleich ein Übergreifen des Feuers auf die eigentliche Lagerhalle. Während der Löscharbeiten waren vier Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung der Bad Arolser Polizei auf mehrere tausend Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen zur Brandursache. Wer Angaben über verdächtige Personen oder Fahrzeuge machen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 zu melden.

Quelle: 112-Magazin

 
Werbung