Home
17 | 11 | 2018
18.11.2007 Auto komplett ausgebrannt

Diemelstadt. Ein VW Passat ist am Sonntagabend auf der Autobahn 44 komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr löschte mit Schaum.

Die Leitstelle alarmierte gegen 21.30 Uhr die Feuerwehr Rhoden, die wenig später auf die Autobahn ausrückte. Kurz vor der neuen Abfahrt Lichtenau stand ein VW Passat Kombi in Brand. Als die Feuerwehrleute eintrafen, stand das noch vom Fahrer auf den Seitenstreifen gesteuerte Auto in Vollbrand.

Nach Auskunft der zuständigen Autobahnpolizei in Wünnenberg-Haaren hatte es zunächst einen Brand im Motorraum gegeben. Dieser habe sich auf das gesamte Fahrzeug ausgeweitet. Die Insassen, über die am Montagmorgen keine Angaben vorlagen, hätten sich noch selbst aus dem Passat gerettet. An dem in Nordrein-Westfalen zugelassenen Wagen entstand Totalschaden.

Möglicherweise sei kurz vor dem Brand eine Benzinleitung abgerissen, sagte eine Sprecherin der Feuerwehr Rhoden. Um die Flammen zu bekämpfen, rückte ein Trupp unter Atemschutz mit einem Schaumrohr vor. Einsatzleiter war der Rhoder Wehrführer Christian Zappel. Nach der Bergung des ausgebrannten Wagens durch ein Abschleppunternehmen rückte die Feuerwehr gegen 23 Uhr ab. (pfa)

 

Quelle: www.112-Magazin.de

 
« StartZurück3132WeiterEnde »

Seite 32 von 32
Werbung